Bezirkegruene.at
Navigation:
am 8. Oktober

Direkte Demokratie in Wallern

Günther Weiß, Wilfried Kraft - 452 Unterschriften ermöglichen eine Volksbefragung zum 4. Supermarkt. Die Grünen Wallern haben dies unterstützt und freuen sich über den Bürgermut und die Zivilcourage der Bevölkerung. Am 25. November ist nun die Gelegenheit, sich aktiv an der Entwicklung der Gemeinde zu beteiligen.

Große Freude bei denGrünen in Wallern​. Nach der Ablehnung einer Volksbefragung durch den Gemeinderat haben nun die Bürger entschieden.

Die Grünen organisierten eine Informationsveranstaltung dazu mit dem Kabarettisten Weiherer, Ausschnitten aus dem Film „Endstation Kaufrausch“ und eine Diskussion mit der Landtagsabgeordneten Ulli Böker.

365 Unterstützungserklärungen waren zu leisten, mit 452 Unterschriften wurde diese Zahl deutlich überschritten.

Dieses Ergebnis ist bisher einzigartig in Oberösterreich. Es gibt der gesamten (wahlberechtigten) Bevölkerung von Wallern Gelegenheit, sich aktiv an der Entwicklung der eigenen Gemeinde zu beteiligen.

Auslöser waren die Pläne eines Diskonters, sich in der 3000 Einwohner Gemeinde als 4. Anbieter anzusiedeln.

Die Grünen Wallern sehen dieses Projekt aus verschiedensten Gründen kritisch und sehen die direkte Demokratie als geeignetes Instrument zur Entscheidungsfindung.

Am Sonntag, den 25. November  wird die Volksbefragung durchgeführt, es kann auch mittels Briefwahl abgestimmt werden.

Jetzt spenden!