Bezirkegruene.at
Navigation:
am 22. September

Unterstützung für Krisenpflegeeltern

Günther Weiß, Georg Hötzmanseder - Den Krisenpflegeeltern wurde das Kinderbetreuungsgeld gestrichen. Der Grüne Mandatar Georg Hötzmanseder bringt dagegen nun eine Resolution im Gemeinderat Schlüßlberg ein. Krisenpflegeeltern sind speziell ausgebildet und erste Anlaufstelle für Kinder aus schwierigen Familiensituationen. Zwei Familien sind im Bezirk Grieskirchen betroffen, in OÖ sind es 33.

Krisenpflegeeltern erfüllen eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft. Sie nehmen Kinder aus schwierigen Familiensituation bei sich auf bis geklärt ist, wie es mit diesen weitergeht.

Bleiben die Kinder bei den Eltern, kommen sie zu Verwandten oder in eine Pflegefamilie? Bis dies entschieden ist, können Krisenpflegeeltern durch ihre spezielle Ausbildung schnell für diese Kinder da sein und Stabilität geben.

In Oberösterreich organisiert die Einrichtung Plan B die Auswahl, Ausbildung und Kontrolle dieser speziellen Pflegefamilien.

Bisher bekamen Krisenpflegeeltern Kinderbetreuungsgeld (anteilig pro Tag) wie andere Familien auch. Nun wurde dies gestrichen.

Für diese Vorgehensweise ist das Bundeskanzleramt zuständig, welches mit Erlass die weitere Auszahlung des Kinderbetreuungsgeldes an Krisenpflegeeltern untersagte.

Um aktiv zu werden und Unterstützung zu geben – in OÖ sind 33 Pflegeltern betroffen, im  Bezirk Grieskirchen  sind  es zwei Familien – reicht Hötzmanseder nun eine Resolution im Gemeinderat ein.

Er hofft, dass diese Resolution am 27.9. einstimmig verabschiedet wird und einen Teil dazu beiträgt, dass wertvolle Arbeit für unsere Gesellschaft auch angemessen unterstützt wird.

Jetzt spenden!